Biographie

Die Geschichte beginnt im Winter 2010 als die beiden Gitarristen Mikk Van Shredder und Mad Metal Matt anfingen sich gegenseitig ein paar Riffs vorzuspielen. Geprägt durch die verschiedenen Einflüsse des Metal, fanden sie hier gemeinsame Interessen und fingen an den ersten gemeinsamen Song zu schreiben. Am Anfang sahen sie dies als kleines Thrash Metal Projekt an und nannten es kurz und prägnant „Shotgun“. Was als kleines und kurzes Projekt anfing, hatte Potential und so war die Entscheidung gefallen eine richtige Band auf die Beine zu stellen.

Im Dezember desselben Jahres stiess, durch die Empfehlung mehrerer Bekannten, Sergio El Desangrador als Drummer hinzu, welcher vorher  in der spanischen Thrash Metal Band Aggression gespielt hatte. Der Grundstein für die Band wurde gelegt und sehr schnell entwickelte sich ein gutes Zusammenspiel. Die noch unvollständige Band studierte mit ihrem bereits vorhandenen Material die passenden Drums ein und machte gemeinsam den ersten Song fertig, der mit „Shotgun Blasting“ betitelt wurde.

Immer noch auf der Suche nach geeigneten Bandmitgliedern fand Shotgun im Frühjahr 2011 Patrik Masticator als passenden Bassisten, welcher schon lange vorher ein guter Freund von Mikk Van Shredder und Mad Metal Matt war. In dieser Formation spielten und schrieben sie mehrere Songs komplett fertig und thrashten was das Zeug hielt. Was der Band noch fehlte war ein Sänger, der den nötigen „Dirt“ in der Stimme hatte und so stiess im April 2011 Bruno Il Cinghiale hinzu und machte Shotgun komplett. Seit diesem Zeitpunkt ist Shotgun als junge und motivierte Thrash Metal Band aus Liechtenstein bekannt.

Im Oktober 2013 verliess Mikk Van Shredder, aufgrund musikalischer Differenzen die Band. Vom Bass wechselte Patrik Mastikator zur Gitarre und wurde somit der neue Gitarrist von Shotgun. Seit Dezeber 2013 ist nun Mäcky der neue Bassist bei Shotgun.